Alle Jahre wieder veranstalten die Mescheder Georgspfadfinder ihren kleinen Weihnachtsmarkt in der Mescheder Innenstadt. Traditionell laden die Kinder und Jugendlichen und ihre Leiter am

Freitagnachmittag, 10.12. von 14 bis 18 Uhr,

und Samstag, 11.12. von 9.30 bis 17 Uhr,

vor dem dritten Advent zu Glühwein und Punsch sowie Waffeln, Würstchen und Reibeplätzchen ein. Auch frisch geschlagene Weihnachtsbäume werden verkauft. Der Standort ist in diesem Jahr der Von-Stephan-Platz, wo die kleine weihnachtliche Zeltstadt entstehen soll. Der Gewinn wird in die Kaffeekassen der Pflegekräfte im Mescheder Krankenhaus gespendet, um diesen für ihren Einsatz in der Corona-Pandemie zu danken.Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt mit den Pfafinderzelten nur für Besucher, die die 2G-Regeln erfüllen.