Eine Mitarbeiterin der Tafel bei der Arbeit© Reiner Pfisterer | Tafel Deutschland e.V.
22. März 2024
Meschede

Pfadfinderinnen und Pfadfinder wollen mit Suppe und Flohmarkt helfen

72-Stunden-Aktion findet auch in Meschede statt

72 Stunden lang Gutes tun, das wollen die Georgspfadfinderinnen und -pfadfinder Meschede vom 18. bis 21. April. Suppe kochen und Bedürftige zum Essen einladen sowie einen Flohmarkt für den guten Zweck werden die Pfadfinderinnen und Pfadfinder veranstalten. Damit beteiligen sie sich an der größten Sozialaktion von Kindern und Jugendlichen in Deutschland, die der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) seit 1998 unter dem Motto „Euch schickt der Himmel“ regelmäßig durchführt.

Am Donnerstag geht es los: Die Leiterinnen und Leiter treffen sich zum Gemüseschnippeln und Suppenkochen. Gemeinsam mit dem Caritasverband laden die Pfadfindenden dann am Freitag die Kunden der Mescheder Tafel zum Essen ins Pfadfihaus in der Lindenstraße ein. Anschließend wird ein Lagerfeuer entzündet und alle Stammesmitglieder sind zu Marshmallows, Lagerfeuerromantik und Gitarrenmusik eingeladen.

Die öffentliche Benefizveranstaltung der 72-Stunden-Aktion ist dann ein großer Flohmarkt in und um das Pfadfinderhaus am Samstag, 20. April, ab 11.00 Uhr. „Wir laden dazu ein, Kleidung und Spielzeug zu verkaufen“, erklärt Mia Funke vom Vorbereitungsteam. Es wird eine Standgebühr von zehn Euro erhoben, die zusammen mit dem Erlös aus Waffeln, Kaffee und Kaltgetränken an die Tafel geht.

Anmeldungen sind bei Gemeindereferentin Ana Jesildic per E-Mail an ana@pan-meschede.de bis zum 31. März möglich.